3. internationaler VJ-Award

Noch bis zum 1. September können Videojournalisten ihre Werke zur Teilnahme am 3. internationalen VJ-Award in Berlin einreichen. Preise gibt es in mehreren Kategorien zu gewinnen, unter anderem Reportage. Sympathisch daran ist unter anderem, dass die Einreichungen nicht ausgestrahlt worden sein müssen – so haben auch Newcomer und Seiteneinsteiger eine Chance.

Ein großer Teil der Einreichungen vom vergangenen Jahr ist auf der Website Videomission.com archiviert. Ein netter Ort im Netz, an den ich immer mal wieder zurückkehre und mich von einem Video, das ich noch nicht kenne, überraschen lasse.

Unter denen, die ich mir bisher angesehen habe, finde ich den Dreiteiler Looking for Love in London von BBC-VJ Mike Kraus absolut sehenswert. Er dokumentiert auf ironische Art und Weise seine Versuche, eine Partnerin in London zu finden. Temporeich und witzig mit vielen überraschenden Bild- und Schnittideen.

Auch die Serie The Flying Limburger von Geert Verdickt ist definitiv einen Blick wert. Verdickt ist als VJ mit einem Wohnmobil (samt Fahrer) durch 10 verschiedene Länder in Europa gefahren und hat täglich einen Bericht an seinen Sender TV Limburg geschickt. Verblüffend sind die Tricks im Schnitt, mit denen er gearbeitet hat.

Auf Schritt und Tritt mit… Volker Beck ist ein Portrait des Grünen-Politikers, das ausschließlich vom Frage-Antwort-Spiel des Autors Markus Engelhardt und Beck lebt. Interessant zu sehen, wie Engelhardt es geschafft hat, sich trotz der Dialoge, die fast ausschließlich im Gehen stattfinden, immer noch auf die sehr ruhige Kameraführung zu konzentrieren. In einer Szene wird deutlich, wie er das geschafft hat: Als die beiden in einen verspiegelten Fahrstuhl gehen, ist Engelhardt samt eines Schwebestativs vor der Brust für einen kurzen Moment zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleib beim Thema. Ich lege großen Wert auf einen freundlichen und sachlichen Umgangston. Persönliche Angriffe und Beleidigungen werden gelöscht. Gleiches gilt für Beiträge, die erkennbar nur verfasst wurden, um einen Link auf das eigene Angebot zu setzen.

Kommentare werden moderiert. Bis zur Freischaltung kann es gelegentlich etwas dauern.

Wenn du hier nicht unter deinem richtigen Namen in Erscheinung treten möchtest, dann ist das völlig in Ordnung. Gern kannst du einen Link auf dein Blog bzw. deine Website hinterlassen.

Und bitte schau dir vor dem Absenden eines Kommentars meine Hinweise zum Datenschutz an.