Der J-Cube von Jeff Rhode

Es gibt kleine Dinge, die man erst zu schätzen weiß, wenn man mal damit gearbeitet hat. Zum Beispiel den J-Cube, den ich hier uneingeschränkt weiterempfehlen möchte.

Der J-Cube von Jeff Rhode

Der kleine Aluminium-Baustein vom Indie-Tüftler Jeff Rhode aus den USA macht aus einem Zubehör-Steckplatz drei: links einen, rechts einen und oben einen.

Der J-Cube an der Panasonic AC160 mit Sennheiser ME64 in Azden-Spinne, Micropanels-Videolicht und Sennheiser-FunkempfängerSo ist endlich mal genug Platz für das wesentliche Zubehör, zum Beispiel rechts das Mikrofon, oben die Kopfleuchte und links der Funkempfänger.

Wer ein externes Mikro am J-Cube befestigen möchte, braucht allerdings zusätzlich eine Halterung (Spinne). Ich setze beispielsweise den Azden-Shockmount SMH-1 ein, der sich ideal für schlankere Mikrofone wie etwa das Sennheiser ME64/66 mit K6 oder das Rode NTG1/NTG2 eignet. Die Spinne sorgt sowohl für ein wenig Dämpfung von Schritt- und Griffgeräuschen als auch für genug Abstand zum Kameraobjektiv. So besteht bei weitwinkligen Aufnahmen nicht die Gefahr, dass das Mikrofon ins Bild ragt.

Was mich am J-Cube überzeugt, ist die stabile Bauweise und das geringe Gewicht von vielleicht knapp über 100 Gramm. Er ist universell einsetzbar, passt also an jeden Camcorder mit Standard-Zubehörschuh als auch an DSLR-Kameras, bei denen das Platzproblem ja noch viel gravierender ist.

Auf Jeffs Website sind einige Händler gelistet, darunter auch ein deutscher Vertrieb. Allerdings ist das Teil weder in den USA noch hier ganz billig (zurzeit 80,- Dollar/69,- Euro plus Versand).

Schreibe einen Kommentar

Bitte bleib beim Thema. Ich lege großen Wert auf einen freundlichen und sachlichen Umgangston. Persönliche Angriffe und Beleidigungen werden gelöscht. Gleiches gilt für Beiträge, die erkennbar nur verfasst wurden, um einen Link auf das eigene Angebot zu setzen.

Kommentare werden moderiert. Bis zur Freischaltung kann es gelegentlich etwas dauern.

Wenn du hier nicht unter deinem richtigen Namen in Erscheinung treten möchtest, dann ist das völlig in Ordnung. Gern kannst du einen Link auf dein Blog bzw. deine Website hinterlassen.

Und bitte schau dir vor dem Absenden eines Kommentars meine Hinweise zum Datenschutz an.