DIY-Video-Start/Stop-Schalter bzw. Fernauslöser für die Panasonic GH3

Vor einigen Wochen habe ich mir die Panasonic GH3 gekauft. Ich bin der Meinung, dass diese Hybrid-Kamera eine wirklich gute Ergänzung zur Panasonic AG-AF101 ist, unter anderem weil ich an beiden Geräten dieselben Objektive verwenden kann. Trotz ihrer vielen Einschränkungen gegenüber einer vollwertigen Videokamera hat die GH3 den entscheidenden Vorteil, dass sie deutlich kompakter ist – ideal also für Videojournalisten, die wie ich ihr Zeug allein schleppen.

Um möglichst wackel- und zitterfreie Bilder auch mit unstabilisierten Objektiven zu gestalten, setze ich das Running Man-Rig von Redrock Micro ein. Was jedoch stört: Um die Aufnahme zu starten, muss ich jedes Mal mit der rechten Hand vom Griff des Rigs zur Auslösetaste an der Kamera wechseln. Das dauert manchmal die entscheidende Sekunde zu lange, und obendrein sind die ersten Bilder jeder Aufnahme meistens verwackelt.

Benötigt wird also ein kabelgebundener Start/Stop-Taster, den man an die Remote-Buchse der Kamera anschließt und in der Nähe des Griffs am Rig befestigt.

Selbstgebauter Start/Stop-Schalter für die Panasonic GH3 am Redrock Micro Running Man Rig

Kurz nachdem ich die GH3 in den Händen hielt, habe ich natürlich das seinerzeit hier im Blog vorgestellte Start/Stop-Kabel meiner AF101 ausprobiert. Schade, es funktioniert natürlich nicht. Wäre auch zu einfach gewesen.

Doch auf der Website von David Cook habe ich eine Bauanleitung für eine kabelgesteuerte Fernauslösung der Panasonic GH1 gefunden, mit der sich ein Start/Stop- sowie ein Fokus-Impuls auslösen lässt. Da der offizielle Panasonic-Kabelfernauslöser DMW-RSL1 nicht nur an der GH1/GH2, sondern laut dieser Pressemitteilung auch an der GH3 funktionieren soll, lag es nahe, dass David Cooks Bausatz wohl 1:1 auf die GH3 übertragbar ist.

Trotzdem habe ich seine Bauanleitung etwas abgeändert und auf die Start/Stop-Funktion reduziert, da ich das Fokussieren auf Knopfdruck nicht brauche. Wer das ganze nachbauen will, benötigt dazu folgende Einzelteile:

  • ein 2-adriges Kabel,
  • einen 2.5mm Stereo-Klinkenstecker,
  • einen 39 Kiloohm Widerstand,
  • einen 2 Kiloohm Widerstand,
  • einen Taster.

Folgender Stromlaufplan zeigt, wie die Bauteile miteinander verbunden werden (vielen Dank an Fred fürs Löten und Zeichnen!):

Stromlaufplan für den selbstgebauten Start/Stop-Schalter der Panasonic GH3

Ein etwa 6 x 2 cm kleines Aluminiumstück dient dazu, den Schalter in der Nähe des Handgriffs am Rig zu befestigen. Dazu wird jeweils an den Enden des Metallstücks ein kleines Loch gebohrt. Im unteren Loch wird der Taster verschraubt, im oberen Loch ein microSpud, der wiederum mit einem microMount am Rig in der Nähe des Handgriffs angebracht wird.

Auf Daumendruck lässt sich jetzt völlig wackelfrei die Aufnahme starten und stoppen. Wird die Kamera nicht im Videomodus betrieben, kann man mit dem Schalter natürlich ein Foto auslösen.

Selbstgebauter Start/Stop-Schalter für die Panasonic GH3 am Redrock Micro Running Man Rig Vorder- und Rückansicht

An dieser Stelle ein kleiner Warnhinweis: Das hier ist keine offizielle Lösung. Wer es nachbauen will und anschließend benutzt, tut das auf eigene Gefahr.